home
www.thinkquest.ch

Presse

Pressemitteilungen


27. November 2004:
Teilnehmerrekord beim ThinkQuest Internet Wettbewerb
Auszeichnung für 28 von rund 100 jugendlichen Teams



Zürich, 27. November 2004  -   28 von rund 100 jugendlichen Teams, die am Internet-Jugendwettbewerb ThinkQuest teilnahmen, wurden am Samstag bei der Preisverleihung in Zürich ausgezeichnet. So viele Teams wie noch nie hatten sich dieses Jahr der Aufgabe gestellt, eine Internetseite zu gestalten. ThinkQuest ist der grösste Internet Wettbewerb für Jugendliche und wird vom Migros Kulturprozent zusammen mit zahlreichen Partnern bereits zum 6. Mal organisiert. Die Projekte sind unter www.thinkquest.ch im Internet veröffentlicht.

Als bestes Projekt des Wettbewerbs 04 wurde die Website "Das Neeracherried – ein Flachmoor" ausgezeichnet. Das Projekt überzeugte die Jury nicht nur durch seine inhaltliche Qualität, sondern auch durch die saubere Grafik und Technik, sowie durch eine klare Benutzerführung. Die drei Preisträger im Alter von 14, 16 und 17 Jahren erhielten als Hauptpreis je einen Apple Computer für ihre gelungene Arbeit.

Auffällig am diesjährigen Wettbewerb ist der hohe Anteil an Projekten aus der Romandie sowie die allgemein hohe Qualität der eingereichten Arbeiten. Die preisgekrönten Sites zeigen, dass Jugendliche heute viel mehr können, als einen trockenen Vortrag ins Internet stellen: Ihre Arbeiten sind umfassende Webplattformen. Die Jugendlichen arbeiten mit Datenbanken, programmieren eigenständige Spiele, binden Ton und bewegte Bilder in ihre Site ein. Auch interaktive Elemente wie Gästebücher, Foren oder Wettbewerbe fehlen nicht. Einige Teams haben sich dieses Jahr bereits zum zweiten oder dritten Mal bei ThinkQuest beteiligt: Sie verbessern ihr Können von Jahr zu Jahr und reichen immer perfektere Projekte ein.

Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs:

  • Der "Best of Contest Award" geht an Raphael Fringeli, Flurin Hänseler und Dominic Staub aus Neerach für ihre Site "Das Neeracherried – ein Flachmoor".

Dieses Jahr gab es Preise in fünf Themenkategorien zu gewinnen. Ein erster Preis geht jeweils an:

  • Caritas Award (Social Issues & Society): Ex aequo "Jugendparlament der Stadt Luzern" von Elena Rast und Julia Skof (beide aus Ebikon) und "Wil/Ausländerintegration" von Stefan Wismer (Wilen bei Wil), Mariangela Eggmann (Niederhelfenschwil) und Sara Oberhänsli (Wallenwil).
  • BiblioMedia Award (Culture & History): "Hexenwahn” von Philipp Ott und Rainer Ott (beide aus Eschen FL)
  • Technology & Science: "Wetterstation Schiers" von Fabian Aggeler (Landquart), Dennys Hess (Landquart) und Sascha Reidt (Malans)
  • Environment & Nature: "Klimaerwärmung" von David Grimm (Bern), Ben Grädel (Burgdorf) und Lukas Kaiser (Biel)
  • Sports, Leisure & Health: "Schach" von David Brander (Weinfelden), Elias Müggler (Ottoberg) und Elias Schegg (Weinfelden)

Ausserdem wurden eine Reihe von Sonderpreisen vergeben:

  • Junior Award für das beste Team unter 15 Jahren: "Easy HTML" von Luca Tännler (Jg 1992 aus Schwerzenbach), Paul Markwalder (Jg. 1992 aus Fällanden)
  • Italian Language Award für die beste Seite aus der italienischen Schweiz: "Emigrazione ticinese in Argentina" von Erico Vanini (Balerna), Michela Pestoni (Tremona) und Alessandro Vanini (Balerna)
  • French Language Award für die beste Seite aus der französischen Schweiz: "La Contraception” von Florian Gay und Morgane Gay (beide aus Bex)
  • "we move people" Award VCS für die beste Seite zum Thema Mobilität: ex aequo "Connecting Europe" von Daniel Gsponer (Visp), Marc Andenmatten (Saas Fee) und Sascha Gerig (Bellwald) und "Flughafen/Flugsicherung" von Jolanda Hell (Thierachern) und Simon Kummer (Kirchberg)
  • Little Golden Mouse Award für die originellste Seite: "Le zoo des animaux rigolos" von Noémie Resbeut, Camie Kaeppeli und Viviane von Beust (alle aus Biel)

Total haben über 250 Jugendliche an den eingereichten Wettbewerbsbeiträgen mitgearbeitet. Die Jugendlichen wurden von 113 erwachsenen Coaches begleitet. ThinkQuest wird auch im kommenden Jahr wieder ausgeschrieben.

Hinweise für die Medien:
Sie finden alle Wettbewerbsbeiträge sowie Bildmaterial in hoher Auflösung unter www.thinkquest.ch. Eine detaillierte Liste der Gewinner liegt bei. Rückfragen richten Sie bitte an Verena Schneider (help@bugnplay.ch - 01 266 50 18). Verantwortlich für die Gesamtkoordination ist Dominik Landwehr, Kulturprozent MGB: 01 277 20 83
.

Organisation ThinkQuest:

  • Projektleitung: Migros-Kulturprozent
  • Programm-Partner: Caritas
  • Medien-Partner: Migros-Presse, Radio Virus, Zeitschrift Anthrazit, Schulfernsehen
  • Sponsoren: Apple, Hewlett Packard, VCS, Magic Cards (Carletto), Hasbro, Sony Schweiz, Playstation (Sony C.E.), Lego, Migrosbank, Verkehrshaus Luzern, BiblioMedia, Milton Ray Hartmann-Stiftung
  • Patronat: Bundesamt für Kommunikation (Bakom), BiblioMedia, economiesuisse, Pädagogische Hochschule Zürich (PHZH), Schweizerische Fachstelle für Informationstechnologien im Bildungswesen (SFIB), Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der allgemeinen öffentlichen Bibliotheken, Schweizerische Stiftung für audiovisuelle Bildungsangebote (SSAB), Verkehrshaus


Pressemitteilung als PDF-File
Gewinnerliste und Preise (PDF-File)